Eiben in der Natur

Die europäische Eibe (Taxus baccata) ist die älteste und schattenverträglichste Baumart Europas. Sie kann ein sehr hohes Alter erreichen.

Die älteste deutsche Eibe (gleichzeitig auch der wahrscheinlich älteste deutsche Baum) steht in Balderschwang und wird auf 800-1.500 Jahre geschätzt.

Die vermutlich weltweit älteste Eibe steht in Großbritannien. Das genaue Alter der Eibe lässt sich nur schwer bestimmen, da das Holz im inneren des Stammes weitestgehend vermodert ist. Forscher versuchten das Alter zu bestimmen, indem sie Abmessungen aus dem 17. Jahrhundert mit dem heutigen Ausmaß des Baumes verglichen. Ihren Schätzungen zufolge dürfte die Eibe bis zu 5.000 Jahre alt sein.

Eiben kommen in vielfältigen Formen vor. Die nachfolgenden Bilder wurden von mir selbst in der Natur fotografiert. Im Wald, in Parks, in zoologischen und botanischen Gärten kann man schöne Eiben-Exemplare bewundern.  Auch viele Friedhöfe beherbergen alte Eiben.

Die von uns hier vorgestelle Eibenkunst stammt aus legalen Holz-Einkäufen und legalen Winterhalbjahr-Rückschnitten aus privaten Gärten.